03. Jun. 2019

Fachmesse Infosecurity mit 400 Ausstellern


Die Infosecurity Europe findet diese Jahr vom 4. bis 6. Juni 2019 in London statt. Laut Veranstalter werden über 19.500 Sicherheitsexperten aus allen Branchensegmenten teilnehmen, darunter mehr als 400 Aussteller, die ihre Produkte und Services vorstellen.

Zu den Hauptrednern der Messe zählen Jamie Bartlett, Autor der Bestseller "The People Vs Tech", "The Dark Net" und "Radicals", sowie Dame Inga Beale, ehemalig CEO von Lloyd‘s of London. Jamie Bartlett wird am zweiten Tag (Mittwoch, 5. Juni, 10:15-11:05 Uhr) im Eröffnungsvortrag darüber sprechen, wie Technologie die Gesellschaft verändert. Von Cyberkriminalität und Überwachung bis hin zu Datenschutz und Demokratie decke die Präsentation zahlreiche Herausforderungen für den Cybersicherheitsbereich ab und biete neue Perspektiven.

Die frühere CEO von Lloyd‘s of London Dame Inga Beale wird ihren Vortrag zum Thema „View from the Board“ ebenfalls am 5. Juni (11:25–12:05 Uhr) halten. Darin stelle sie ihre Perspektive in Bezug auf die Verwaltung von Komplexität und Risiken in Unternehmen vor und spricht darüber, wie die Unternehmenskultur geändert werden kann - und warum das richtige Gleichgewicht von Tradition und Geschichte einerseits und Modernität und Innovation andererseits für den digitalen Wandel entscheidend ist. Sie werde auf die Herausforderungen bei der Verwaltung komplexer Strukturen ebenso eingehen wie auf Cyberrisiken sowie die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Führungsetage und Informationssicherheitsabteilung.

Damit Teilnehmer möglichst umfassend von der Infosecurity Europe profitieren, wurde vom Veranstalter das neue LaunchPad eingeführt. Dies sei ein interaktives System, über das Besucher sich über einige der Ausstellerneuheiten informieren können. Ebenfalls neu in diesem Jahr sei das FutureSec-Programm, das auf die Förderung der Innovationsfähigkeit in der Branche abzielt. Dabei handelt es sich um eine Plattform von Beiträgen, die Unternehmen beim Ausbau der Kompetenz ihrer Mitarbeiter helfen, Start-ups das für ihr Wachstum erforderliche Know-how vermitteln und Einzelpersonen bei der Karriereplanung unterstützen sollen.

Wer sich über die neueste Cybersicherheitstechnologie informieren möchte, könne darüber hinaus den "Cyber Innovation Showcase" besuchen, wo einige der innovativsten britischen Unternehmen vorgestellt werden, sowie die dedizierten Bereiche Discovery Zone und Start-Up Zone. Zudem werde das Konferenzprogramm Besuchern wichtige Einblicke in Informations- und Cyberrisiken geben. Besucher können hier die neuen Trends entdecken sowie von Fachkollegen erfahren, wie diese neue Problemlösungen im Sicherheitsbereich angehen. Zugleich biete die Ausstellung zahlreiche Gelegenheiten, Innovationen vorzustellen, professionellen Rat zu geben und sich mit potenziellen Partnern und Kunden zu vernetzen.

Tickets und weitere Informationen gibt es unter www.infosecurityeurope.com.