25. Apr. 2018

DS-GVO: Was ist konkret zu tun?


Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) hat eine neue Buch-Reihe "Datenschutzbestimmungen praktisch umsetzen" gestartet (www.datenschutzzentrum.de/praxisreihe). Sie soll Unternehmen und Organisationen dabei unterstützen, die Bestimmungen der DS-GVO korrekt umzusetzen. Bisher erschienen sind die Leitfäden "Datenschutz im Verein" und "Datenschutzbeauftragte" - beides seien Themen, zu denen das ULD am häufigsten Fragen erreichen würden. Außerdem wird laut ULD oft gefragt, wie sich Dienstleister mit Auftragsverarbeitungsvertrag rechtskonform einbinden lassen - auch dazu soll es in Kürze einen Leitfaden geben. Zukünftig wolle das ULD die Praxis-Reihe um weitere Themen ergänzen.

„Jetzt geht’s um den Endspurt, um bis zum 25. Mai 2018 optimal auf das neue Datenschutzrecht vorbereitet zu sein!“, so Marit Hansen, Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein. Nach ihrer Auffassung besteht jedoch kein Grund zur Panik - allerdings sollte jede Organisation mittlerweile einen Plan haben, wie und bis wann welcher Teil der Datenschutzbestimmungen umgesetzt ist. „Ansonsten dringend den Plan erstellen und abarbeiten!“, appelliert Hansen an alle Behörden, Unternehmen und Vereine. Denn es lohne sich, die Datenverarbeitung in der Organisation auf den Prüfstand zu stellen: Überflüssige Datensammlungen können gelöscht werden, manche Abläufe lassen sich verbessern und endlich hat man Klarheit darüber, wie die Daten laufen, so Hansen weiter. Außerdem rät sie, bei Dienstleistern und Herstellern nachzufragen, wie die Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung erfüllt werden – das sei schließlich die Grundlage für Vertrauenswürdigkeit.

Zudem veröffentlicht ULD das neben der Reihe "Datenschutzbestimmungen praktisch umsetzen“ in den nächsten Tagen unter www.datenschutzzentrum.de/dsgvo/ weitere Materialien. Dort sind außerdem zahlreiche Kurzpapiere zu finden, die auf wenigen Seiten einzelne Aspekte der Datenschutz-Grundverordnungen beleuchten.