Was du heute denkst, wirst du morgen sein

Wann konnten Sie zuletzt darüber nachdenken, wie irgendwas in Sachen Sicherheit künftig am besten laufen könnte? Also wirklich in Ruhe nach-denken, nicht irgendwelchen Vorfällen oder Problemen nach-laufen oder getrieben von akuten Bedrohungen oder neuem Compliance-Druck das nach-bessern, was es bisher schon gibt ...

„Plan“ und „Check“ sind zwar integrale und wichtige Bestandteile im kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP), dürften aber allzu oft nur viel zu kurze Pausen zwischen „Do“ und „Act“ füllen, die der alltägliche Ritt im Hamsterrad (aka Deming-Cycle) übrig lässt. Wer ständig im Krisenmodus agiert, dem bleibt keine Zeit zum Luftholen, Innehalten und Neu-Denken – wohl nur in der Ruhe liegt die Kraft, um Neues zu schaffen, was womöglich auf längere Sicht eine bessere Lösung verheißt.

Zum Jahresende möchten wir Ihnen mit der vorliegenden <kes> ein paar Beiträge ans Herz legen, die zum Nachdenken anregen wollen – darüber, ob man künftig mal etwas anders machen könnte (oder sogar sollte), als es vielleicht bisher üblich war oder einfacher schien, etwa bei der Planung von Security-Projekten (S. 15), beim Risikomanagement (S. 18) oder der Suche nach Synergien durch mehr Zusammenarbeit (S. 24).</kes>

Darüber hinaus laden wir Sie – wie alle zwei Jahre – wieder dazu ein, an unserer Sicherheits-Studie teilzunehmen: Auch deren Fragebogen (S. 33) möchte sich einerseits als Hilfe zu Reflexion und Self-Assessment anbieten – und dient andererseits natürlich zur Datenerhebung, um Ihnen im kommenden Jahr möglichst passende Zahlen und Vergleichswerte liefern zu können. Natürlich erhalten auch 2018 alle Teilnehmer der Studie Zugriff auf die vollständige tabellarische Auswertung sowie die Ergebnisse frei Haus – nebst einem kleinen persönlichen Dankeschön für den Ausfüller. Wir würden uns freuen, wenn auch dieses Mal eine möglichst breite Basis für unseren nächsten Lagebericht entstünde und bedanken uns schon jetzt bei allen, die sich die Zeit nehmen, dabei mitzuhelfen.

Bleibt noch, Ihnen im Namen von Redaktion und Verlag sowohl die nötigen Ressourcen und Ruhe zum Nachdenken als auch ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein sicheres Jahr 2018 zu wünschen!